Veranstaltungen | Schulprojekte

NEU im Angebot des Dokumentationszentrums Nürnberg

 

 

„Eine Mutter kämpft gegen Hitler“

Patricia Litten erzählt die Geschichte ihres Onkels und ihrer Großmutter.

Diese Geschichte ist keine Fiktion. Es ist die Geschichte meiner Familie. Es ist die Geschichte zweier Menschen, die sich der Willkür nie gebeugt haben und bis zuletzt mutig für Menschlichkeit und Gerechtigkeit gekämpft haben.“Patricia Litten

 

Patricia Litten erinnert in der Lesung an ihre Großmutter Irmgard und ihren Onkel Hans. Dabei stellt sie immer wieder die Frage „Wie hätten wir reagiert?“ Ihr Vortrag erzählt nicht allein von einem Schicksal im Dritten Reich, sondern nimmt Bezug auf aktuelle politische Zustände: Rechts- anwälte, Journalisten, Fotografen, Filmemacher, Blogger und andere Menschen, die verfolgt werden, weil sie sich für einen Rechtstaat einsetzen.

 

Die Lesung kann als Veranstaltung im Kino für 90 Personen (3 Stunden) oder für Kleingruppen von max. 30 Personen (2 oder 3 Stunden) gebucht werden.

Dauer

2/3 Stunden

Zielgruppe:

Jugendliche, 10.–12. Klasse, Auszubildende, Studierende, Polizei, Bundeswehr, Erwachsene

Fremdsprachen

Englisch, Französisch

Bitte wenden Sie sich an

dokumentationszentrum@stadt.nuernberg.de


9. Mai 2019 | München Friedrich Naumann Stiftung 

19:00 - 21:00 Uhr | Lesung mit Patricia Litten

KKV Hansa e.V. München, Großer Saal


11. April 2019 | Königswinter (bei Bonn) 

Lesung mit Patricia Litten im AZK der Stiftung Christlich-soziale Politik e.V.


27. MÄrz 2019 | Doku Zentrum Nürnberg

Lesung und Diskussion mit Patricia Litten im Rahmen "der Woche der Brüderlichkeit"


28. Juni 2018  |  NS Dokumentationszentrum München 

19.00 Uhr, Auditorium

Lesung und Gespräch mit  Patricia Litten


1. Februar 2018, 16:00 Uhr | Berlin

Veranstaltung der BRAK (Bundesrechtsanwaltskammer) 

 

Kino MOVIEMENTO am Kottbusser Damm 22 in Berlin-Kreuzberg

Auch diese Lesung steht im Zusammenhang mit dem Tag des verfolgten Anwalts, aber auch mit dem am 5. Februar, dem sich jährenden 80. Todestag von Hans Litten


24. Januar 2018, 18:00 Uhr | Hannover

 

Zum Vergrößern bitte anklicken:


23. November | 18:00 Uhr

Landgericht in Berlin, Littenstraße 

Lesung mit Patricia Litten

Musik: S. Rogovtsova und P. Federman

 

 


27.10.2017 | 19:30 Uhr


14.07.2017, 19 Uhr

Musikalische Lesung: Patricia Litten liest aus »Eine Mutter kämpft gegen Hitler«

Café Arte, Nürnberg

 

Die Lesung beginnt um 19 Uhr.

Der Eintritt beträgt 6 Euro pro Person. Karten können im Cedon MuseumsShop im Germanischen Nationalmuseum unter 0911/2358113 reserviert werden.

 

Café Arte

Germanisches Nationalmuseum

Kornmarkt 1

90402 Nürnberg



 

Sondervorstellung | Zum Vergrößern bitte anklicken!

Sondervorstellung am internationalen Tag des verfolgten Anwalts
Sondervorstellung am internationalen Tag des verfolgten Anwalts

Lesung mit Patricia Litten während des NIHRFF (Internationales Menschenrecht Film Festival Nürnberg) mit der Musikerin Birgit Förstner
Lesung mit Patricia Litten während des NIHRFF (Internationales Menschenrecht Film Festival Nürnberg) mit der Musikerin Birgit Förstner

Schulprojekte

Patricia Litten mit Lehrer und Schüler/innen der 11. Klasse der Peter Vischer Schule, bereiten in englischer Sprache ein Projekt über Hans Litten und den Bezug zu heute vor. 

Das Ergebnis wird am 29. April 2017, dem Tag der Befreiung des KZ Dachau, in der Blue Box des Staatstheaters Nürnberg aufgeführt.

Diese Projektarbeit entsteht in enger Zusammenarbeit mit der Theaterpädagogik des Staatstheaters. 


Patricia Litten steht sehr gern für Lesungen und Interviews zur Verfügung.